Hochwasserrückhaltebecken Wiembecke


Der Werre-Wasserverband plant als überörtlich wirksame Hochwasserschutzmaßnahme den Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens (HRB) an der Wiembecke in den Ortsteilen Hornoldendorf (Stadt Detmold) sowie Fromhausen (Stadt Horn-Bad Meinberg).

 


Das Hochwasserrückhaltebecken stellt im Einzugsgebiet der Werre einen wesentlichen Baustein der Maßnahmenkette zur Reduzierung von Hochwasserschäden an baulichen Anlagen dar.

Übersichtslageplan mit Kennzeichnung des geplanten Staudamms
Übersichtslageplan mit Kennzeichnung des geplanten Staudamms

Parallel zur Planung des Hochwasserrückhaltebeckens Wiembecke durch den Werre-Wasserverband betreibt der Kreis Lippe, Eigenbetrieb Immobilien und Straßenbau, die Planungen für den Neubau der K90 als südöstliche Ortsumgehung von Hornoldendorf (Stadt Detmold). Wie der nachfolgende Planungsausschnitt zeigt, wird der Verkehr durch den Neubau im Südosten um den Ortsteil vorbeigeführt und im Nordosten der Ortslage wieder an die vorhandene K90 angeschlossen werden.

Lageplan mit Abbildung des geplanten Staudamms mit Anbindung an die vorhandene Verkehrsinfrastruktur
Lageplan mit Abbildung des geplanten Staudamms mit Anbindung an die vorhandene Verkehrsinfrastruktur

Der Planfeststellungsentwurf wurde im Sommer 2018 bei der Bezirksregierung Detmold eingereicht.