Hochwasserrückhaltebecken Bega


Das HRB Bega in Bad Salzuflen besitzt ein Stauvolumen von ca. 2,5 Mio. m³. Der Einstau erfolgt durch zwei Segtmentverschlüsse und zwei seitlich angeordnete Fischbauchklappen. Die mess- und regeltechnischen Anlagen wurden Ende 1997 eingebaut. Fünf Schöpfwerke sichern die Binnenvorflut. Mit dem Deichlückenschluss in Hölsen wurde das HRB im Jahr 2010 fertiggestellt.

 

Eckdaten:

Auslaufbauwerk mit 2 Segmentwehren und 2 Fischbauchklappen

Einstauvolumen: 2,5 Mio. m³

Einstaufläche: 140 ha

Einzugsgebiet: 294 km²

Basisabgabe: 60 m³/s

 

Übersichtslageplan mit Kennzeichnung der Einstaufläche und Deichanlagen
Übersichtslageplan mit Kennzeichnung der Einstaufläche und Deichanlagen
Auslaufbauwerk: In der Mitte befinden sich zwei Segmentwehre, auf der rechten und linken Seiten jeweils eine Fischbauchklappe
Auslaufbauwerk: In der Mitte befinden sich zwei Segmentwehre, auf der rechten und linken Seiten jeweils eine Fischbauchklappe
Luftbild: Auslaufbauwerk und Staudamm
Luftbild: Auslaufbauwerk und Staudamm
Rückseite des Auflausbauwerks
Rückseite des Auflausbauwerks